Eterna Matic 1000 Zifferblatt und Glas erneuern (06.2020)

Auf meine alten Tage wollte ich es wissen, ob meine handwerklichen Fähigkeiten noch einigermaßen vorhanden sind, nachdem ich beim Bau des Mini-Stirlingmotors schon am Verzweifeln war. Am Erbstück eine Eterna Matic 1000 aus den 60er Jahren wollte ich wissen, ob ich noch Uhren reparieren kann wie früher. Das Zifferblatt hatte ich schon mal vor einiger Zeit aufgearbeitet. Es war nach Jahren doch ziemlich unansehnlich geworden. Das Ergebnis war nicht so zufriedenstellend, konnte aber zunächst damit leben. Durch Zufall fand ich bei ebay (watchinthecity) das passende Zifferblatt kpl. mit Zeigern und Schräubchen, so konnte ich endlich meine Uhr wieder in den Originalzustand versetzen.

Altes Zifferblatt Etermamatic 1000neues Zifferblatt Ete3rnamatic 1000neue Zeiger Eternmatic 100
                         Altes Ziffernblatt                                                                           Neues Zifferblatt                                                                                         mit Zubehör

Beim Zerlegen stellte ich fest, dass mit dem alten Zifferblatt wohl etwas schief gelaufen ist, denn die Zifferblattfüße waren nicht mehr vorhanden und auch keine Schräubchen zum Fixieren. Das Zifferblatt war schlicht auf den Uhrenkörper geklebt!!! So kann man Uhren auch dilettantisch reparieren.

Also erst einmal die Klebereste entfernt und und dann das neue Zifferblatt montiert, und ich finde die Uhr kann sich wieder sehen lassen:

Etermatic 1000 vor RestaurationEternamatic 1000 nach RestaurationRestaurierte Eternamatic  1000

                     Uhrwerk mit altem Zifferblatt  und alten Zeigern            Uhrwerk  mit neuem Zifferblatt und neuen Zeigern                                             komplette Uhr neu

Als nächste Erneuerung stand das Uhrglas an. Bei der Eterna besteht es aus Acrylglas und das kann schon mal  verkratzen. Ich habe das "Glas" zwar schon öfter poliert, aber wenn der Polierstift zu hohe Drehzahlen hat, dann gibt es unschöne Dellen. Das war bei meinem Glas der Fall.  Nur wo bekomme ich so ein neues Acrylglas her?  Da wurde ich wieder einmal ebay fündig. Wichtig ist, dass das Glas armiert ist mit Goldring, das habe ich mit Lupe bei meiner Uhr festgestellt. Dann den Durchmesser am Eintritt des Glases in das Gehäuse ermittelt 320,08 mm, heißt 320er Glas. Glas bestellt bei watchexpert24 und wie das immer so ist, der Teufel steckt im Detail.... Nach dem Rausdrücken des Glases aus dem Gehäuse, Sch....das Glas ist zu klein, nachgemessen, 321,03mm , es  muss ein 321er sein, d.h. neues Glas bestellt.
Während das Rausdrücken des Glases kein Problem darstellt, ist es umgekehrt doch viel schwieriger das neue Glas ohne Spezialgerät einzupressen, denn das Glas muss sauber zentrisch aufliegen. Liegt es leicht schräg, dann klappt es nicht. Ich habe mir aus PVC ein passendes Gegenstück zum Uhrglas hergestellt und es damit auf meiner Fräsmaschine reingedrückt.

Startseite